Dojang-Ordnung

zum Verhalten vor, während und nach dem Training

1) Vor dem Betreten der Halle (Dojang) wird an der Tür angegrüßt. Dies geschieht, um den Respekt gegenüber den Trainern und Mittrainierenden auszudrücken.

2) Der Kampfanzug (Dobok) ist ordentlich zu tragen, wobei insbesondere der Gurt (Ty) regelgerecht zu binden ist.

3) Zu Beginn des Trainings stellen sich nach Ansage des Trainers alle Trainierenden der Gurtfarbe entsprechend auf, wobei aus Sicht des Trainers vorne links der am weitesten Fortgeschrittene steht.

4) Nachdem sich alle Trainierenden aufgestellt haben, d. h. die Füße schulterbreit auseinanderstehen, mit Blick zum Trainer die Hände auf dem Rücken, folgt auf Kommando des Trainers ein gemeinsames Angrüßen. Spätestens ab diesem Zeitpunkt soll sich jeder nur noch auf das Training konzentrieren und seine Gedanken nicht abschweifen lassen.

5) Nach der Einteilung in Trainingsgruppen stellen sich diese wiederum entsprechend der oben erwähnten Ordnung auf und es erfolgt ein erneutes Angrüßen in der Gruppe zum jeweiligen Trainer.

6) Während des Trainings ist unbedingt Ruhe einzuhalten. Es ist auf die Kommandos der Trainer zu achten; Gespräche und Rangeleien haben zu unterbleiben. Zuwiderhandlungen werden von den Trainern gemaßregelt. Fragen können natürlich gestellt werden. Wenn ein Trainierende das Training verlassen muß (z. B. Gang zur Toilette), hat er dies dem Trainer anzuzeigen und sich durch Gruß zum Trainer abzumelden.

7) Die zuschauenden Eltern werden eindringlich gebeten, sich ruhig zu verhalten und sich auf jeden Fall jeglicher Zwischenrufe in das laufende Training zu enthalten.

8) Nach dem Training stellen sich die einzelnen Gruppen wieder entsprechend auf und grüßen zum Trainer ab. Danach bleiben die einzelnen Gruppen ruhig stehen und warten, bis alle Gruppen das Training beendet haben. Anschließend stellen sich alle Trainierenden – wie zu Beginn des Trainings – zum gemeinsamen Abgrüßen entsprechend ihrer Gurtfarbe auf.

9) Beim Verlassen des Dojang wird wiederum in der Tür mit Blick in die Halle abgegrüßt.

10) Auf den Fluren und in den Umkleidekabinen ist ebenfalls Ruhe zu halten, damit eventuell noch bzw. schon wieder trainierende Gruppen nicht gestört werden.

11) Wenn das Anfängertraining noch läuft, haben die Fortgeschrittenen auf dem Flur vor der Dojangtür zu warten und dabei Ruhe zu halten.

12) Die zehn Regeln des Taekwondo (siehe Infoheft und Internetseite) sollten spätestens ab der gelben Schärpe jedem Trainierenden bekannt sein.

Taekyon Diestelbruch

Kampfkunst und Selbstverteidigung

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?